skip to content

Kursangebote

Verschiedene Angebote des TVH sind in Kursform organisiert. Das bedeutet, für die Teilnahme ist auch für Mitglieder eine gesonderte Anmeldung sowie ein Zusatzbeitrag pro Kurs notwendig. Auch Nichtmitgliedern können sich gerne zu einem erhöhten Beitrag zu den Kursen anmelden.

 

 

Informationen und Anmeldungen bitte über die Geschäftsstelle (geschaeftsstelle[at]tv-harheim.de) oder in der
ersten Stunde. 

Legende:

WAS = Werner Ackermann Saal, KR = Kraftraum, BZ = Bezirkssportanlage Harheim

Anmeldung und Information für alle Kurse unter Tel.: 06101 4992030 oder E-Mail: geschaeftsstelle[at]tv-harheim.de

(Peggy Martin, Geschäftsstelle)

 

Hier können Sie das aktuelle Gesamtprogrogramm des TVH als PDF herunterladen.

 


 

Die Kurse im Detail:

Wirbelsäulengymnasik

In früher Vorzeit stellte sich der Mensch auf die Füße, erlernte der Mensch vorsichtig den aufrechten Gang. Diese Erfindung ist bis heute noch nicht ausgereift! Der schwere Kopf, der Torso (und mitunter auch noch ein Bierbäuchlein) hängen seither an einer geschwungenen, aufrecht stehenden Säule aus 24 Wirbeln, Kreuz- und Steißbein und hundert empfindlichen Gelenken, die durch bestenfalls mäßig brauchbares Stoßdämpfersystem gefedert wird, mit hoher Defektneigung und geringer Wartungsfreundlichkeit. Rückenleiden sind nach Kopfschmerzen die zweithäufigsten Beschwerden! Bei chronischen Kreuzschmerzen galt früher die These: Bettruhe, Massage, Fango und Bäder. Wenn dies eingehalten wurde schafften es die Patienten kaum mehr in die Senkrechte! Jede Belastung zu vermeiden ist schädlich, zumindest für Gesunde und für jene 80 Prozent der Rückenleidenden, die sich nicht mit Tumoren, Entzündungen, starken Fehlstellungen und Lähmungen quälen. Denn wer sich zu sehr schont, schwächt damit die Muskulatur und gerät in einen Teufelskreis: Wenn die Muskeln weniger Stütze bieten, werden die Schmerzen stärker, wenn die Schmerzen stärker werden, bewegt sich der Leidende noch weniger. Am Ende kann sich mancher kaum noch rühren.

Das Motto muss lauten: Bleib aktiv beweg Dich!

Denn nur so kann die Muskulatur vor Erschlaffung bewahrt und die noch intakten Bandscheiben geschmeidig gehalten werden.
Innerhalb unserer Kursstunden werden alle Hauptmuskelgruppen trainiert, gekräftigt, gedehnt, ohne dass Muskelpakete entstehen. Wird die Muskulatur kräftiger, bekommen die Bandscheiben mehr „Luft“, das bedeutet, die Wirbelkörper drücken nicht mehr die Bandscheiben zusammen, sie können verstärkt wieder Nährstoffe aufnehmen und die seitlich austretenden Nervenstränge werden nicht mehr gequetscht, jedes Zusammendrücken der Stränge löst die so gefürchteten Schmerzen aus. Das bedeutet, eine gezielte Kräftigung der Rückenmuskulatur hat keinen Erfolg, ohne zeitgleiche Kräftigung der Bauchmuskulatur. Bildlich gesprochen: der Rücken ist gekräftigt, bei fehlender Bauchmuskulatur fehlt der Halt von vorne, es zeihen sich die Schultern nach vorne, sie gehen gebeugt, eine aufrechte Haltung des Körpers ist so nicht möglich, die Rückenbeschwerden verstärken sich. Im Kursverlauf steigen die Übungsansprüche nach Leistungsvermögen, die ausgeführten Übungen werden korrigiert und auf die korrekte Ausführung Wert gelegt. Nicht zu vernachlässigen ist die Schulung der eigenen Körperwahrnehmung, die es ermöglicht, den Alltag zu bestehen und zu bewältigen.
Nach etlichen Übungsstunden ist am eigenen Körper der AHA-Effekt wahrnehmbar: Der eigene Körper ist leistungs-, wahrnehmungsfähiger und geschmeidiger geworden.

Zum Ende unserer Übungseinheit ist regelmäßig die Entspannung angesiedelt. Endlich loslassen und genießen!

Ach ja: Spaß, Freude und ein Quentchen Humor über uns selbst haben in unseren Stunden einen Stellenwert, ohne negativ auf den Leistungswillen und die Leistungsfähigkeit einzuwirken.

____________________________________________________________________________________________

Aroha®  

Sanftes Ganzkörpertraining für Körper, Geist und Seele

Wer sich ausgepowert fühlt, sollte einen Ausgleich zum Stress schaffen. Mit dem neuen Gruppentraining Aroha® gelingt dies besonders schnell und nachhaltig. Ein paar Grundschritte und eine ruhige Musik im Dreivierteltakt verbinden die Bewegungen aus Haka-Tanz (neuseeländischer Kriegstanz der Maori), Kung Fu und Tai Chi. Starke, kraftbetonte Abläufe folgen weichen Bewegungen, der ständige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung hält Körper und Geist auf Trab. Die Bewegungen sind zwar intensiv, aber schonend für die Gelenke und leicht nachvollziehbar. Es wird bei mittlerer Herzfrequenz trainiert, was sich positiv auf Herz und Kreislauf auswirkt. Nebenbei wird die Fettverbrennung angekurbelt.

Für Aroha® braucht es keine Vorkenntnisse. Der Einstieg ist für alle Altersgruppen und Fitness- Level möglich. Es wird festes, hallentaugliches Schuhwerk (mit hellen Sohlen) benötigt, sofern man nicht barfuß trainieren möchte.

 


Pilates mit Schwerpunkt Beckenbodentraining - Angebot für Schwangerschaft und danach

Pilates kombiniert sanftes Muskelkräftigung, Konzentrations- und Wahrnehmungsübungen sowie Atem-, Entspannungs- und Dehntechniken. Pilates entspannt, stärkt, sorgt für gute Haltung und kräftigt hervorragend die Beckenbodenmuskulatur. Der Beckenboden trägt unsere Bauchorgane, ist verantwortlich für die Kontinenz und eine aufrechte Körperhaltung, indem er uns Stabilität gibt. In der Schwangerschaft kommt eine zusätzliche Aufgabe dazu: das Baby zu tragen. Neben dem Gewicht des Babys beanspruchen dann auch hormonelle Veränderungen, die Gewichtszunahme und eine veränderte Haltung diese Muskulatur. Umso wichtiger sind gezielte Übungen während der Schwangerschaft und in der Rückbildung. Die Entspannungsübungen zeigen, wie Sie Ihren Kopf frei bekommen und den Rücken entlasten. Durch das Pilates-Programm wird der gesamte Körper – und natürlich auch das Baby – optimal mit Sauerstoff versorgt.